2007 KLF-W auf Pistenbully 300

Die Ortsfeuerwehr Lech ist seit November 2007 im Besitz eines zweiten Überschnee-Löschfahrzeuges für Oberlech. Die genaue Bezeichnung lautet KLF-W, was für Kleinlöschfahrzeug mit Wasser steht. Das neue KLF-W stellt die optimale Lösung für den autofreien Ortsteil Oberlech dar. Hier ist es vor allem während der Wintermonate sehr wichtig, im Brandfalle ein Fahrzeug zur Verfügung zu haben, mit dem ein Schnellangriff zur Brandbekämpfung möglich ist. Gemeinsam mit den Experten des Landesfeuerwehrverbandes sind die Verantwortlichen der Ortsfeuerwehr Lech zum Schluss gekommen, dass ein Überschnee-Löschfahrzeug für diesen Einsatzbereich die beste Lösung ist. Das KLF-W ist in der Feuerwehrgarage in der Umschlaghalle Oberlech situiert und kann daher innerhalb kürzester Zeit alle Objekte anfahren. Als Basisfahrzeug für dieses ganz spezielle Feuerwehrgerät dient ein Pistenbully 300. Er konnte gebraucht erworben werden und ist Baujahr 1998. Das Fahrzeug wurde von der Feuerwehrausrüsterfirma Marte umgerüstet und enthält einen Wassertank mit 1800 Liter Löschwasser, Atemschutzgeräte, Löschmaterial und ein Stromaggregat. Die Ausbildung und Einschulung an diesem Gerät wird von der Ortsfeuerwehr Lech selbst durchgeführt.

Typ: Kässbohrer Pistenbully 300, 330 PS
Aufbau: Fa. Marte
Baujahr: 1998, im Dienst seit 2007
Ausrüstung: 1800l Wassertank, Atemschutzgeräte, Stromaggregat, Druckminderer für Anschluss an Beschneiungsanlage, Tunnelfunk für Tunnelanlage Oberlech mit 70cm Band

15.04.2007 Paragleiter in Baum

Die Alarmierung erfolgte um 13.08 Uhr per RFL F1.Ein im Baum  hängengebliebener Paragleiter wurde mittels Drehleiter geborgen. Der  Schirm wurde zur Beweissicherung der Polizei übergeben, und die Straße gereinigt.  1 TLF, 1 MTF, 1 DL sowie 8 Mann der OF Lech waren insgesamt 8 Stunden im Einsatz.

Zur Übersicht.

15.04.2007 Paragleiter in Baum

19.03.2007 LWK umgekippt

Die Alarmierung erfolgte um 07.11 Uhr per RFL R2 und F6.Bei der  Pension Enzian ist ein Getränke LKW umgekippt, und der Fahrer wurde am  Fuß eingeklemmt. Der Fahrer konnte sich zwischenzeitlich selbst  befreien, die OF Lech war für die Aufräumarbeiten der Getränkeflaschen  sowie die Bergung des LKW zuständig. Dafür wurde der Radlader der  Gemeinde Lech eingesetzt. 1 MTF, 1 LFB,  1 TLF, 2 Polizei, 1 Radlader sowie 23 Mann der OF Lech waren insgesamt 46 Stunden im Einsatz.

Zur Übersicht.

19.03.2007 Verkehrsunfall Oberstubenbach

29.01.2007 Erneute Rauchentwicklung Stall Tannberg

Die Alarmierung erfolgte telefonisch und per RFL F1 um 14.32 Uhr.
Beim  zuvor abgebrannten Stall am Hinterwies kam es zu einer erneuten  Rauchentwicklung. Es erfolgte eine Kontrolle durch eine TLF Mannschaft,  die die Balken abtasteten, und sicherheitshalber mit einem HD Rohr  nachlöschten.
1 TLF, 2 MTF sowie 11 Mann der OF Lech waren insgesamt 11 Stunden im Einsatz.

Zur Übersicht.

26.01.2007 Stalbrand Hinterwies

Die Alarmierung erfolgte um 02.36 Uhr per RFL F3.
Der 200  Jahre alte Stall am Hinterwies begann zu brennen. Es wurde eine  Zubringerleitung vom Lechbach mit Hilfe der OF Warth und der OF Zürs  gelegt, um den Stall zu löschen, und die Nachbarobjekte zu schützen.  Brand aus war um 07.40 Uhr, Brandwache bis 16.30 Uhr.
1 TLF, 1 LFB, 1 DL, 2 MTF, 1 TLF Zürs, 1 TLF Warth, sowie 36 Mann der OF Lech waren insgesamt 468 Stunden im Einsatz.

Zur Übersicht.

26.01.2007 Stallbrand Tannberg

Einsatzliste 2006

Nr.AlarmierungOrtTitel  Details
1206.12.2006 12:30Hotel Elisabeth, EbraChlorunfall in HallenbadHier klicken
1119.10.2006 14:24Hnr. 68Wassereintritt durch FernwärmeanschlussHier klicken
1012.10.2006 12:10B198, Warther StraßeVerkehrsunfall Warther StraßeHier klicken
902.10.2006 16:05Freiburger HütteDieselaustrittHier klicken
824.09.2006 16:05Hnr. 615, StrassLift steckengebliebenHier klicken
727.07.2006 14:00Zuger MittelalpeWaldbrand bei Zuger MittelalpeHier klicken
628.05.2006 20:00Lech, DorfHochwassergefahr in LechHier klicken
523.02.2006 12:05Hotel Sonnenburg, OberlechWärmestrahler defektHier klicken
419.02.2006 07:45Haus Preiml, ZugGroßbrand Haus PreimlHier klicken
319.01.2006 17:45Bauhof LechVerkehrsunfall bei Bauhof LechHier klicken
217.01.2006 00:00Haus SchneekristallWohnungsbrand in HausHier klicken
106.01.2006 01:50Villa Edelweiß, ZürsBrand in der Villa EdelweißHier klicken

06.12.2006 Chlorunfall in Hallenbad

Die Alarmierung erfolgte um 12.30 Uhr per Telefon von Marion Gafgo.Servicemann  vom Technikraum im Hallenbad braucht einen Atemschutzmann um einen  Chemiekanister ins Freie zu bringen. Nachalarmierung über RFL F1 und  danach die BF Getzner. Der Behälter wurde ins Freie gebracht, und der  Raum entlüftet. Die Getzner BF hat den Chlorgehalt gemessen, und dann  die Räume wieder freigegeben. 2 MTF, 1 TLF, 1 LFB sowie 24 Mann der OF Lech waren 70h im Einsatz.

Zur Übersicht.

06.12.2006 Chemieunfall

11.11.2006 Feuerwehrabend

In der Lecherstube wurden Ehrungen vergeben und ein schöner Abend mit den Partnern unserer Kameraden gefeiert.

11.11.2006 Feuerwehrabend

19.10.2006 Wassereintritt durch Fernwärmeanschluss

Die Alarmierung erfolgte um 14.24 Uhr per RFL F1. Beim  Füllen der neu angeschlossenen Fernwärmeleitung an das Haus Nr. 68  (hinter Hotel Antonius) waren die Schieber im Haus nicht geschlossen.  Dabei kam heißes Wasser aus der Leitung. Die Schieber wurden von der  Firma geschlossen, und das Wasser abgesagt. Der Einsatz wurde bei Ausfahrt der OF Lech von Bauhofleiter Günter Schneider storniert. 1 LFB, 1 MTF sowie 17 Mann der OF Lech waren 3 Stunden im Einsatz.

Zur Übersicht.

12.10.2006 Verkehrsunfall Warther Straße

Die Alarmierung erfolgte um 12.10 Uhr mittels RFL F2, B2 Auf der  Lechtalstraße zwischen Warth und Lech stürzte ein Fahrzeug ca. 130m  über steiles Gelände ab. Die Polizei war bereits vor Ort, konnte  allerdings nur noch den Tod des Lenkers, der 50m über dem Fahrzeug lag,  feststellen. Er wurde von der Bergrettung mit Hilfe der Libelle  geborgen.  Die Umgebung wurde von der Ortsfeuerwehr sowie der  Bergrettung nach weiteren Personen abgesucht. 1 MTF, 1 TLF, 1 LFB sowie 17 Mann der OF Lech waren insgesamt 45h im Einsatz.

Zur Übersicht.

12.10.2006 Verkehrsunfall B198 Lech Warth

02.10.2006 Dieselaustritt

Die Alarmierung erfolgte um 16.05 Uhr per RFL F2.
Auf der  Freiburger Hütte waren ca. 200 Liter Diesel ausgelaufen. Bei Eintreffen  der Feuerwehr hatte der Hüttenwirt den ganzen Diesel allerdings schon  gebunden und in Säcke gefüllt. Nachkontrolle erfolgte durch BFI sowie  Wasserbauamt.
2 MTF, 1 Ölhänger, 1 LFB sowie 10 Mann der OF Lech waren 25 Stunden im Einsatz.

Zur Übersicht.

27.07.2006 Waldbrand Zuger Mittelalpe

Die Alarmierung erfolgte um 14.00 Uhr per Telefon.
Es wurde ein  Waldbrand bei der Zuger Mittelalpe gemeldet. Zusammen mit einem  Waldarbeiter wurde eine Begehung durchgeführt, es war schon bei der  Anfahrt ständiger Brandgeruch wahrgenommen. Die OF Lech wurde nach  Absprache mit Norbert Egger in Alarmbereitschaft versetzt, bis Genaueres  bekannt sei.
Es wurde dann ein Brandherd von 10m² ausgemacht,  der auf 1880m Seehöhe liegt. Die Zubringerleitung war 500m lang,  dazwischen wurde die TS 12 eingebaut. Die Wasserzulieferung wurde von  der Gemeinde Lech mit dem Fass sowie dem TLF der OF Zürs sichergestellt,  da in diesem Bereich kein Wasser ist, und die Anfahrtszeit 20min  beträgt. Die nächste Wasserentnahmestelle wäre der Lechbach gewesen, der  auf 1500m liegt.
Brand aus um 16.00 Uhr.
2 MTF, 1  Pumpenhänger, 2 TLF (davon einer aus Zürs), 1 LFB, 1 Unimog der Gemeinde  Lech sowie 30 Mann der OF Lech waren 105 Stunden im Einsatz.

Zur Übersicht.

27.07.2006 Waldbrand

28.05.2006 Hochwassergefahr

Die Alarmierung erfolgte um 20.00 Uhr durch den Vizebürgermeister.
Der  Bach stieg nach Regenfällen wieder schnell an, um 21.00 Uhr wurde ein  Lokalaugenschein getätigt, und beschlossen, das Bachbett im Bereich  Filomena auszubaggern. Die OF Lech sorgte für die Beleuchtung im Bereich  Hotel Filomena, und ab ca. 22.00 Uhr auch beim Abladeplatz der LKW bei  der Bodenalpe. Die OF LEch kontrollierte auch den Lechbach in Stubenbach  und Zug, sowie mögliche Hangbewegungen.
Baggerarbeiten bis 01.20 Uhr, Kontrollposten bis 06.00 Uhr.
1 TLF, 1 LFB, 2 MTF, 3 Bagger, 6 LKW sowie 19 Mann der OF Lech 105 Stunden im Einsatz.

Zur Übersicht.

22.04.2006 Vereinsgaudirennen

Beim durch die Trachtenkapelle Lech organisierten Vereinsgaudirennen nahmen zwei Teams der OF Lech teil.

22.04.2006 Vereinsrennen

19.02.2006 Brand Haus Preiml

Die Alarmierung erfolgte um 07.45 Uhr durch RFL F4. Im Haus  Preiml war ein Brand mit starker Rauchentwicklung ausgebrochen.  Brandbekämpfung durch die OF Lech von innen und außen mit  Atemschutztrupp. Feuer war beim Eintreffen der OF Lech bereits am Dach,  es musste mit einem Ratrak sowie Kradn abgedeckt werden. Das Feuer in  den Geschoßen war schnell unter Kontrolle zu bringen.  Brand aus um 13.50 Uhr, Brandwache bis 20.02.2006 08.00 Uhr. 1 TLF, 2 LFB, 1 DLK, 2 MTF, 1 Naw sowie 48 Mann der OF Lech waren 554 Stunden im Einsatz.
Dank auch an die Kameraden der OF Zürs, Stuben und Nenzing!

Zur Übersicht.

19.02.2006 Brand Haus Preiml


19.01.2006 Verkehrsunfall L198 Höhe Bauhof Lech

Die Alarmierung erfolgte um 17.45 Uhr durch RFL R2 und F2. Beim  Bauhof kollidierte ein Fahrzeug mit einem Räumfahrzeug, es gab 2  Verletzte, davon eine Person schwer. Die OF Lech sicherte die  Unfallstelle ab, regelte den Verkehr, beleuchtete die Unfallstelle und  half bei den Aufräumarbeiten. 1 TLF, 1 LFB, 1 MTF, 1 NAW sowie 25 Mann der OF Lech waren 31 Stunden im Einsatz.

Zur Übersicht.