Archiv der Kategorie: Neuigkeiten

25.11.2021 – Rettungsübung Zugerbergbahn

Am Donnerstag 25.11. fand unter Einhaltung der Corona-Bestimmungen eine spannende Übung bei der neuen 10er-Zugerbergbahn statt. Im Zuge der Abnahme musste eine Rettung von Personen aus der stehengebliebenen Gondel geübt werden. Dabei kam unsere Drehleiter wieder einmal zu einem Einsatz und durfte all ihr Können und vor allem ihre Reichweite ausspielen. Danke an allen die teilgenommen haben!

21.11.2021 – Noch 10 Tage….

…bis der Einsendeschluss beim Preisjassen ist. Mehr als die Halbzeit ist geschafft und die ersten Jasszettel sind bereits bei uns eingetrudelt. Wir freuen uns aber noch auf weitere Einsendungen von euch.

Also: „Klockand noch a Ründle“ aber bitte bleibt ab morgen in euren Haushalten, damit alles konform bleibt. Einsendeschluss ist der 30. November. Wir freuen uns auf viele Zusendungen!

Kleine Inspiration gefällig?

Preisjassen 2021

Wir ihr heute bereits erfahren konntet, wird das Preisjassen 2021 leider nicht in der traditionellen Form im Gasthaus durchgeführt. Leider hat uns der Virus wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Das Preisjassen im Tannbergerhof am 7.11. ist somit abgesagt.

Aber: Wir haben ja noch Plan B im Ärmel – das „Postwurf Preisjassen“. Wie letztes Jahr könnt ihr mit dem bereits erhaltenen Postwurf mit euren Familien und Freunden den Jass absolvieren, und schickt den abfotografierten Zettel einfach an die Feuerwehr Lech.

Wie funktioniert das Postwurf-Preisjassen?

  • Du hast den offiziellen Postwurf bekommen? Perfekt, dann bist du spielberechtigt.
  • Suche dir eine Jass-Partie und verwende die Postwurf-Rückseite für deinen Jass.
  • Übermittelt eure Ergebnisse an die Feuerwehr Lech in dem du deinen Zettel abfotografierst und an info@feuerwehr-lech.at schickst oder per Post an Feuerwehr Lech, Strass 515, 6764 Lech (es gilt der Poststempel) .

Einsendeschluss ist der 30. November 2021!

Weiteres: Der Jass-Zettel kann beliebig kopiert werden, ihr könnt so oft jassen wie ihr wollt! Es gelangt aber von einer Person nur der Durchschnitt der Wertungen in die Auslosung. Beispiel: Spieler A spielt 2 Runden mit 900 und 1100 Punkten. In die Wertung gelangt der Durchschnitt von 1000 Punkten.

Preise: Die besten Jasserinnen und Jasser erhalten wie immer tolle Preise. Da die Tombolaentfällt, werden wir einige Überraschungspakete vergeben. Vielen Dank an die Betriebe in Lech/Zürs für die fantastischen Preise und eure großzügigen Spenden!

Stichzahl: Wird auf der Homepage bekannt gegeben.

Gut Jass!

25.09.2021 – Mein Schatzzzzz

Ende August, an unglaublich verregneten Sommertag, brachte die Jugend der OF Lech ein Projekt zu Ende: Die Zeitkapsel-Schnitzeljagd. Wir erinnern uns…beim Neuaufbau des Kirchturmdachs wurde von der Jugend eine Zeitkapsel erworben, welche auf Koordinaten verweist. Am Ende dieser Schnitzeljagd wurde nun die besagte Kiste vergraben und (wasserdicht verpackt) allerlei interessantes der OF Lech. Was sich unter den Gegenständen befindet wird nicht verraten, das sollen unser Ur-Ur-Ur-Enkel herausfinden. Danke für den Einsatz!

18.09.2021 – Unfall Alpe Bürstegg

Um 16.44 Uhr wurde die OF Lech zu einem technischen Einsatz auf der Alpe Bürstegg gerufen. Ein landwirtschaftliches Fahrzeug stürtzte ab und blieb nach mehrfachen Überschlägen in einem Graben liegen. Das Fahrzeug wurde zuerst von der Feuerwehr Lech gesichert und dann in Rücksprache mit dem Notarzt ein Zugang zum verletzten Patienten über die Frontscheibe erstellt. Für die Rettung des Patienten wurde das Dach geöffnet, dieser mit einem Spineboard aus dem Fahrzeug befreit und mit dem Notartzthubschrauber Gallus 1 ins Krankenhaus transportiert.

24 Männer und Frauen der OF Lech waren insgesamt rund 80h im Einsatz.

Vielen Dank an die Kameraden M. Rieser, T. Schnell und A. Lutz für die Fotos.

12.09.2021 Zugsübung

Am 09.09. fand eine Zugsübung statt. Übungsannahme war eine starke Rauchentwicklung in einem Ofen bei der Bäckerei in Stubenbach. Ausgerückt wurde mit dem RLF, dem TLF der Drehleiter um möglichst schnell die Brandbekämpfung sowie Personensuche zu beginnen. Dazu rückte ein Atemschutztrupp in den verrauchten Keller vor und konnte zwei verletzte Personen retten. In der Zwischenzeit wurden mit der Drehleiter weitere Personen aus dem Gefahrenbereich gerettet.

34 Mann der OF Lech waren insgesamt rund 35h im Einsatz. Vielen Dank an Übungsleiter Bernhard Nagl sowie an Martin Walch für die Möglichkeit vor Ort zu proben sowie die kleine Erfrischung am Ende der Probe.

03.07.2021 Jugendprobe drehleiter

Unsere Jugend probte am 03.07 erneut. Ausgestattet mit negativen Tests kamen unsere Auszubildenden in den Genuss eines spannenden Stationsbetriebs mit Drehleiter. So durften die Jungs und Mädels im Korb eine Runde fahren, durften die Drehleiter auch von unten bedienen und konnten ihr Wissen beim RLF und TLF beim Auffinden von Ausrüstungsgegenständen (natürlich bei geschlossenen Rolläden) unter Beweis stellen. Vielen Dank an unsere DLK-Maschinisten fürs Dabeisein!

28.07 – Zugsübung Heizwerk Zürs

Am Mittwoch den 28.07. wurde die Ortsfeuerwehr Lech durch einen Pager Ruf – F3 – unklare Rauchentwicklung beim Heizwerk Zürs – zur Zugsübung gerufen. Durch den Umstand das der Pager 10min früher als vereinbart abging, war es für einige von uns auch in „Echtzeit“ von Ruf bis Ausrückung!

Bei unserer Ankunft sahen wir, das die Feuerwehr Zürs bereits mit einem Atemschutz im Objekt war, nach kurzer Rücksprache mit dem Kommando Zürs bildeten wir einen eigenen Abschnitt und stellten einen weiteren Atemschutz-Trupp. Zusätzlich wurde die Drehleiter in Position gebracht sowie die weitere Wasserversorgung sichergestellt.

Es war uns eine grosse Freude wieder einmal mit unseren Zürser Kollegen zu Proben. Über weitere gemeinsame Übungen würden wir uns sehr freuen!

(Danke an Laurin J. für die Fotos! Copyright OF Lech)

18.07.2021 Mure/Hochwasser B198 Höhe Heizwerk Lech

Gegen 01:16h morgens wurde die Feuerwehr mittels t1 zum Heizwerk Lech alarmiert, dass Sandsäcke benötigt werden. Vor Ort zeigte sich dass die Landesstraße auf einer Länge von über 500m von groben Schotter und Sand bedeckt ist. Als Ursache zeigte sich eine Mure im Bereich Schafalptobeltunnel, die mit Bäumen und Geröll beinahe die Straße erreichte. Da aufgrund der Dunkelheit die Situation nicht eingeschätzt werden konnte, wurde entschieden die Straße zu sperren. Die Feuewehr Lech hat mit 22 Mann und Sandsäcken das Wasser kanalisiert um weitere Überspülung der Straße zu verhindern sowie eine grobe Reinigung unterstütz. Nach 2,5h Einsatz war die Lage soweit unter Kontrolle, dass für weitere Aufräumarbeiten an das Landesstraßenbauamt übergeben werden konnte, die die weiteren Schritte sowie die Öffnung schnellstmöglich anstreben.

03.07.2021 – Müllsammelstation in Brand

Die Ortsfeuerwehr Lech wurde um 00:51 Uhr per RFL F2 alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr war die Müllsammelstation, die sich beim Hotel Landbrugg befindet, bereits im Vollbrand mit Flammen bis ins 2. Obergeschoss. Zwei Atemschutztrupps wurden ausgerüstet und zur Brandbekämpfung eingesetzt. Besondere Herausforderung waren die Gasflaschen im Objekt. Personen mussten zum Glück keine gerettet werden, deshalb galt volle Aufmerksamkeit der Sicherung der Hotelfassade und des Dachbereichs. Die Wasserversorgung wurde über die zwei Hydranten und das TLF bzw. RLF sichergestellt. Am Ende folgte eine gründliche Untersuchung des Objekts mit der Wärmebildkamera sowie das allgemeine Aufräumen der Straße.

17.06.2021 Atemschutzprobe

Mitte Juni fand eine von vielen Atemschutzproben statt. Dabei wurde die Selbstabseilung in Kooperation mit der Bergrettung geübt, die Schlauchtragekörbe und -pakete begutachtet und die Lungenautomaten und Masken am Testor überprüft. Danke an Stefan und Patrick für die Organisation!

02.05.2021 – Der 1000. Facebook-Like

Lustige Geschichte: Erinnert sich noch jemand an den Januar 2016, als die OF Lech kurz vor der 1000-Follower-Marke bei Facebook steht und einen kleinen Wettbewerb samt zu gewinnendem „Goodie-Bag“ startet? Mitte Jänner 2016 ist es dann soweit, und M.S. aus den Niederlanden steht als Gewinner fest. Flugs wird Kontakt aufgenommen und der Glückliche über den Gewinn informiert. Durch irgendwelche Umstände wird M. aber die Nachricht in den Spamordner zugestellt und ihm somit niemals angezeigt.

Wir schreiben den Januar 2021. M.S. browst „durch Zufall“, wie er sagt, durch seine Facebook-Spamverdachtsbox und findet unsere Nachricht – ganze fünf Jahre später. Er nimmt mit uns Kontakt auf und die absurde Geschichte findet spät, aber doch noch ein glückliches Ende.

Ehrensache, dass M. sein versprochenes Goodie-Bag erhält. Im Gegenzug wurde vereinbart, dass der begeisterte Lech-Gast und SCA-Mitglied ein Bierchen in Lech ausgibt, wenn es die Umstände wieder erlauben.

Viel Spaß mit dem Goodie Bag!

08.04.2021 – Nachtrag Übertritte

Im ganzen Trubel des Heizwerks haben wir fast noch etwas übersehen: Wir dürfen sehr herzlich Mia und Leonhard als nun aktive Mitglieder der Feuerwehr Lech begrüßen. Am 21. Februar wurden sie vom Kommandant und vom Kommandant-Stellvertreter in den Aktivstand übernommen und haben somit die Feuerwehrjugend verlassen.

Willkommen!

29.03.2021 – Feuerwehrjugend Wissenstest

Wir gratulieren herzlich unserer Feuerwehrjugend zum erfolgreich absolvierten Wissenstest 2021, der (wie könnte es anders sein) nicht bezirksweise sondern von jeder eigenen Feuerwehr selbst durchgeführt wurde.

Angetreten in Gold waren Amy, Mia und Leonhard sowie in Bronze Marcel, Niklas, Marie, Johann, Nina, Maximilian und Quentin.

Trommelwirbel: Alle haben bestanden! Wir gratulieren euch recht herzlich und bedanken uns auch bei den Bewertern unserer Wehr!

25.02.2021 Nach dem Einsatz ist vor dem Einsatz

Alternativer Titel: Wenn sich der Nebel verzieht.

Seit Donnerstag Mittag bekommt die Feuerwehr Lech langsam wieder Luft zum Atmen. Die Nachlöscharbeiten nach dem Brand unseres Biomasseheziwerks in Lech werden uns zwar noch ein bisschen beschäftigen aber nebenher beginnen wir mit den Aufräumarbeiten. Nicht nur die Überreste des riesigen Brandereignisses gilt es zu entfernen sondern wir tragen auch die Geräte und Ausrüstung zusammen, die nach dem Einsatz von uns und unseren Nachbarwehren übrig geblieben ist. Das alles gilt es zu reinigen, reparieren, auf Funktion zu prüfen und dann dem rechtmäßigen Besitzer zurückzugeben. Sollte einer Wehr etwas fehlen bitte meldet euch kurz!

Wie ihr euch denken könnt hatten wir während des Einsatzes wenig Zeit, um Fotos zu machen. Aber da haben die anderen Feuerwehren aus Zürs, Stuben, Klösterle, Wald, Dalaas, Braz, Bludenz, Nüziders, Ludesch, Rankweil, Betriebsfeuerwehr Illwerke, und St. Anton a.A. ausgeholfen und teils beeindruckende Bilder geschossen.

Stolz macht uns der so gut wie reibungslose Ablauf des Großereignisses. Wieder einmal hat sich gezeigt welch hohen Ausbildungsstand die freiwilligen Feuerwehren im Land haben und dass Leute, die noch nie zuvor etwas gemeinsam geübt haben, perfekt zusammen arbeiten können.

Besonders bedanken wollen wir uns auch bei der Bevölkerung von Lech für die zahlreichen Angebote für Essen und Getränke während des Einsatzes und auch die vielen Dankesworte.

Vergelts Gott.

18.12.2020 – Friedenslicht Jugendfeuerwehr 2020

Die Jugendfeuerwehr Lech veranstaltet auch heuer wieder die Aktion „Friedenslicht“. Am 24. Dezember Heiligabend können alle Lecherinnen und Lecher das weitgereiste Friedenslicht an folgenden Orten abholen:

  • Neue Kirche Lech
  • Kirchle Zug
  • Kirche in Zürs
  • Kapelle Omesberg
  • Kapelle Stubenbach
  • Oberlech Feuerwehrgarage in der Umschlaghalle

In der neuen Kirche gibt es das Friedenslicht sogar bis zum 26. Dezember.

Die Aktion Friedenslicht gibt es bereits seit 1986. Es wird aus Bethlehem in die ganze Welt getragen und die beim Austeilen des Lichtes gesammelten Spenden gehen an die Aktion „Licht ins Dunkel“. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme!

16.11.2020 – Hier sind die Besten vom PReisjassen

Eigentlich wollten wir ja eine etwas größere Ziehung im Rahmen eines Livevideos machen. Aber aufgrund diverser Einschränkungen, die dieses Preisjassen erst in dieser Form stattfinden haben lassen, haben wir uns dagegen entschieden. Deshalb gibt es die Bekanntgabe der Gewinnerinnen und Gewinner recht formlos in diesem Beitrag und im Sinne der DSGVO auch abgekürzt. Doch nun zum Wesentlichen:

Die Stichzahl ist 974! Sie setzt sich zusammen aus den Stichzahlen von 2014-2019 (1154, 685, 1039, 858, 1111, 997)

Der Sackkönig mit unglaublichen 19 Säcken ist KHZ, der als Preis eine Kiste alkoholfreies Bier bekommt, damit die Sinne geschärft bleiben um mit dem „Bur“ auch in den Sack gehen zu können.

Die Tageshöchstzahl mit unglaublichen 1349 Punkten wurde dementsprechend in derselben Jassrunde aufgestellt und geht an HW. Als Preis gibt es Dekokissen, zur Verfügung gestellt von Raum & Einrichtung Walch.

Nun zu den Gewinnerinnen und Gewinnern des Preisjassen selbst:

  1. Platz mit 1 Punkt Differenz: Ge. Dr.
  2. Platz mit 3 Punkten Differenz: Gü. Str.
  3. Platz mit 5 Punkten Differenz: Ar. Sch.
  4. Platz mit 6 Punkten Differenz und 3 Säcken: Se. Wei.
  5. Platz mit 6 Punkten Differenz und 6 Säcken: Ma. Dr.
  6. Platz mit 8 Punkten Differenz und 4 Säcken: Ch. Pf.
  7. Platz mit 8 Punkten Differenz und 4 Säcken aber einer weniger hohen Höchstzahlt: Ph. Ko.
  8. Platz mit 8 Punkten Differenz und 7 Säcken: Le. Wa.
  9. Platz mit 10 Punkten Differenz: An. Str.
  10. Platz mit 11 Punkten Differenz: Ma. Bu.
  11. Platz mit 12 Punkten Differenz und 5 Säcken: Fe. Me.
  12. Platz mit 12 Punkten Differenz und 8 Säcken: Ge. Bi.

Wir gratulieren allen Jasserinnen und Jassern die einen Preis gewonnen haben sehr herzlich! Wir haben die Preise bereits zugelost und werden euch in den nächsten Tagen kontaktieren.

Die Preise, auf die ihr euch heuer freuen könnt sind die folgenden:

1x Gutschein im Wert von EUR 100 im Rössle in Braz
1x Paket Naturkosmetik von Resa Wants
1x James Gutschein von der Gemeinde Lech
1x Winkelschleifer
3x Tageskarten vom Skipool West
1x Abendessen im Hotel Omesberg
1x Abendessen im Hotel Lech
1x Gardena Schlauchrollenhalter
1x Kissen von Raum & Einrichtung Walch
2x Vier Hauben Gourmetmenü für 2 Personen inkl. Getränkebegleitung im Hotel Aurelio

Wir bedanken uns herzlich bei den Sponsorinnen und Sponsoren und vielen Dank nochmals an alle fürs Mitmachen.

Bis nächstes Jahr!

12.11.2020 Aus, Stop, vorbei ist das PReisjassen

Liebe Leute – ihr seid der Wahnsinn!

Insgesamt 108 Jasserinnen und Jasser haben beim diesjährigen Preisjassen mitgespielt. Wir freuen uns dass es euch gefallen hat und dass wir gemeinsam trotz Ausgangsbeschränkungen dem „Volkssport #1“ in Vorarlberg frönen konnten.


Zwei wichtige Erkenntnisse vorab:
– Der Sackkönig war heuer wahrlich in seinem Element. Hut ab.
– Der letzte Zettel kam tatsächlich am 11.11. um 23.59 hereingeflattert. Nerven aus Stahl.

Wir sortieren nun die Ergebnisse und melden uns wieder.
VIELEN DANK an euch!

05. November 2020 – Endspurt Preisjassen

Vielen Vielen Dank an alle die bereits beim diesjährigen „Corona-Jass“ mitgemacht haben…insgesamt haben schon 40 Personen in Lech, Zürs und Warth teilgenommen. Ihr seid der Wahnsinn! Bis jetzt ist alles mit dabei: Von 600 Punkten bis über 1200 Punkten, eine Vielzahl Säcke und vor allem hoffen wir, dass ihr bis jetzt viel Freude hattet.

Und weil die Frage immer aufgetaucht ist: Startgeld gibt es in dem Sinn keines, und auch das Sackgeld kann einem karitativen Zweck eurer Wahl übermittelt werden.

AUFRUF: Bis zum 11.11. um 23.59 Uhr könnt ihr noch mitmachen – wir würden uns über eure Teilnahme freuen! Alle Infos findet ihr hier in diesem Posting.

17.10.2020 – Preisjassen 2020

Die Ortsfeuerwehr Lech veranstaltet bis zum 11.11. das traditionelle Preisjassen. Wie bitte was? Ja, ihr habt richtig gehört. Das Preisjassen findet heuer in covid-konformem Rahmen statt. Wie das geht verraten wir euch jetzt.

Alle Haushalte in Lech, Zürs und Warth die einen Postwurf zum Preisjassen erhalten sind spielberechtigt. Auf der Rückseite des Postwurfs befindet sich ein Vordruck, der wie die Ausdrucke beim „echten“ Preisjassen die zwei zu spielenden Jassrunden darstellt. Schnappt euch insgesamt vier Personen und veranstaltet euer kleines, privates Preisjassen. Am Ende schickt ihr den Zettel an die OF Lech und könnt tolle Preise gewinnen.

Ihr wart noch nie bei einem Preisjassen? So läuft es ab (Achtung, Jasskenntnisse vorausgesetzt):

  1. Es werden vier Mitspieler bzw. Mitspielerinnen benötigt. Man spielt für sich und nicht im Team.
  2. Nehmt den Postwurf zur Hand und notiert die Namen eurer Mitspielerinnen und Mitspieler.
  3. Der oder die Jüngste am Tisch nimmt die Jasskarten und mischt sie durch. Wenn die Karten gemischt sind wird abgehoben. Die Farbe auf der abgehobenen Karte ist Trumpf.
  4. Nun werden jeweils drei Karten ausgeteilt, bis alle Spielerinnen und Spieler neun Karten auf der Hand haben. Der Spieler oder die Spielerin nach dem Austeilenden beginnt mit dem Spiel.
  5. Ist das Spiel fertig werden die Punkte gezählt. Die Summe eines jeden Spiels muss 157 ergeben. Wer weniger als 21 Punkte hat, ist im „Sack“.
  6. In der ersten Runde werden 12 Runden gespielt, danach die Summe inkl. der Säcke gebildet. Wichtig: Bitte kontrolliert, dass die Gesamtsumme der vier Personen auch 1884 ergibt!
  7. Danach können (müssen aber nicht) die Positionen getauscht werden und die zweite Runde mit weiteren 12 Jasspartien wird absolviert.
  8. Am Ende werden die Summen aus Runde 1 und Runde 2 addiert. Ihr kommt so auf eure persönliche Punktezahl.
  9. Danach schickt ihr den Zettel an die Feuerwehr Lech. Wie ihr das macht steht auf der Vorderseite. Kontaktmöglichkeit nicht vergessen, damit wir euch im Gewinnfall kontaktieren können.
  10. Nach dem 11.11. werden wir die Gewinnerinnen und Gewiner bekanntgeben!

Häufige Fragen:

Gibt es ein Startgeld? Und was mache ich mit dem Sackgeld?
Heuer gibt es kein Startgeld. Das Sackgeld könnt ihr Einsammeln und an einen karitativen Zweck eurer Wahl spenden – im Gottesdienst, für die Feuerwehr oder was ihr wollt.

Dürfen wir öfter mitmachen?
Prinzipiell sind nur die originalen Postwurf-Zettel teilnahmeberchtigt. Das heisst vier Personen aus vier Haushalten könnten somit (theoretisch) vier Mal mitmachen. Kopien der Zettel sind nicht erlaubt, um es fair zu halten.

Ich habe keinen Postwurf bekommen, wie kann ich mitmachen?
Bitte kurz unter info@feuerwehr-lech.at oder unter bei Florian Jochum unter 0664-6325533 melden, dann bekommt ihr den Postwurf.

Wir wünschen viel Erfolg.