Archiv der Kategorie: Neuigkeiten

07.11.2017 – Das war das Preisjassen

Wir sind immer noch überwältigt – vielen Dank an euch alle fürs Vorbeikommen! Insgesamt 100 Jasserinnen und Jasser kamen am Sonntag den 5.11. in die Rote Wand nach Zug und fröhnten dem Kartenspiel…so viele wie schon lange nicht mehr!

Bei perferkter Bewirtung rund um das Team von Natascha und Joschi Walch freuten sich Lecher, Zürser, Schröckner, Klostertaler usw. an einem ereignisreichen Nachmittag. Die Tombola wurde regelrecht gestürmt, und das Jassen ging flott von der Hand. Am Ende des Tages gewann Schneider Mirl vom Omesberg, die die Stichzahl von 858 genau erjasst hatte. Sie gönnte sich als Hauptreis ein Fondue für 2 Personen im Hotel Arlberg. Auf den weiteren Plätzen folgten Maria Fritz und Günter Walch. Die Tageshöchstzahl erreichte Fetz Antonia und der Sackkönig verbleibt wieder einmal im Zug bei Karl-Heinz Zimmermann.

Bedanken möchten wir uns bei den zahlreichen Sponsoren für die Jass- und Tombolapreise, die auch dieses Jahr Preise im Wert von ca. EUR 7.000 spendeten. Vergeltsgott!

29.10.2017 – Preisjassen der Ortsfeuerwehr Lech

Liebe Leute, nicht vergessen: In einer Woche, am 5. November findet das traditionelle Preisjassen der Ortsfeuerwehr Lech statt. Wie die letzten Jahre üblich sind wir in der Roten Wand, ab 13.00 Uhr ist Einlass und ab 14.00 Uhr Turnierbeginn!

Wie jedes Jahr haben wir auch heuer tolle Preise für euch – ein Helikopter Rundflug mit Wucher-Helikopter, viele Gutscheine aus der Lecher Gastronomie, Sportartikel, und natürlich die legendären Seifen, Seifenspender und sonstigen Waschmittel von Hollu.

Wir freuen uns auf euch!

09.08.2017 – Zugsübung am Bauhof

Am 3. August wurde am Bauhof Lech die Zugsübung zum Thema Verkehrsunfälle abgehalten. Opfer war heuer ein silbriger Citroen C3, der unserer Schere und unserem Spreizer zum Opfer fiel. Simuliert wurde ein Verkehrsunfall, wo zuerst die Unfallstelle abgesichert werden musste, und danach mittels Bergeschere die eingeklemmte Person gerettet werden musste.

Vielen Dank an die Organisatoren und 27 anwesenden Kameraden!