Alle Beiträge von martin.jochum

06.10.2018 Fahrzeugweihe

Am Wochenende vom 6. Oktober war es endlich so weit: Unser neues RLF wurde feierlich eingeweiht. Zwar versieht es seinen Dienst in unserer Wehr schon seit April, aber die offizielle Feier und Segnung des Fahrzeugs durch Pater Adrian fand an diesem wunderschönen Oktoberwochenende statt. Musikalisch umrahmt von der Trachtenkapelle Lech am Nachmittag (inkl. Ständchen aus luftiger Höhe) sowie des Abends mit dem Riga Soul Club entstand ein lässiges Fest für Jung und Alt.

Gefreut haben wir uns vor allem über die rege Teilnahme der Bevölkerung aus Lech und ein spezieller Gruß und Dank geht an die Nachbarwehren und ihre Abordnungen, LR Gantner, die Vertreter des LFV, Bgm. Ludwig Muxel, unsere Freunde der Feuerwehr Kampen mit Steffi Böhm. Es war uns eine Freude!

Herzlichen Dank auch an Dietmar Mathis und Maria Burtscher für die Fotos.

27.09.2018 Abschlussübung Schafalptobeltunnel

Am 27.09.2018 veranstaltete die Feuerwehr Lech gmeinsam mit der Feuerwehr Zürs und dem Roten Kreuz Lech die alljährliche Abschlussübung. In diesem Jahr war die Tunnelübung fällig und so gab es einen Verkehrsunfall mit 2 Fahrzeugen, 2 verletzten Personen und einer Rauchentwicklung im Schafalptobel Tunnel zwischen Lech und Zürs.

Die Feuerwehr Zürs konnte aufgrund der vorherrschenden Windrichtung nach Lech in den Tunnel einfahren und gleich unter Atemschutz die Brandbekämpfung erfolgreich durchführen. Dann wurde mittel den Lüftern der Tunnel rauchfrei gemacht und die Rettung der Personen in den beiden Fahrzeugen gestartet. In Absprache mit dem Roten Kreuz und dem Notarzt wurde die Geschwindigkeit der Rettung der Dringlichkeit angepasst und so für den Patienten optimal gestaltet.

Die OF Lech war mit 24 Mann, die Feuerwehr Zürs mit 16 Mann und das Rote Kreuz Lech 8 Einsatzkräften sowie einem Notarzt vor Ort.

Danke an alle die mitgeholfen haben, diese Übung realistisch zu gestalten, zu bewältigen und auch für die Geduld der Lecher Bevölkerung, für die Straßensperre.

Fotos: Feuerwehr Lech

26.07.2018 Zugsübung Heizwerk Lech

Die monatliche Zugsügung führte uns mit der Annahme „unbekannte Rauchentwicklung“ zum Lecher Heizwerk. Aufgrund der größe, der schlechten Wasserversorgung und der vorhandenen Brandlast ein besonderes Objekt. Gemeinsam mit der Feuerwehr Warth wurde mit 3 Atemschutztrupps der angenommene Brand bekämpft und das Kellergeschoss nach Personen abgesucht. Durch die aktiven Öfen und die herrschende Temperatur war es eine sehr anstrengende aber auch realistische Übung für den Atemschutz.

Gemeinsam mit dem Wassermeister wurden verschiedene Methoden probiert um an diesem Hydrant eine möglichst hohe Löschwassermenge zu erhalten.

Um den Kritikern vorzubeugen, es ist uns klar, dass die Fahrzeugaufstellung nicht realistisch ist, wir wollten aber eine totale Straßensperre für die Übung umgehen.

Einen herzlichen Dank an das Team vom Heizwerk für die Möglichkeit und die super Übungsmöglichkeit.

2017 Absenkanhänger für Transport von Rollcontainern

Der Absenkbare Anhänger dient zum Transport der Rollcontainer. In Kombination mit unseren Mannschaftstransportern ist es mit den zulässigen Gewichten immer so, dass jeder Fahrer mit eine Führerschein den Anhänger ziehen darf. Dies war möglich durch eine Typisierung eines 1000kg Fahrgestelles als leichter Hänger bis max. 750kg und bringt zusätzlich den Vorteil, dass am Hänger eine Feststellbremse verbaut ist. Zum Kippen mussen die zwei Sicherheitshebel gezogen und dann die Hydraulik entlastet werden. Zum Aufpumpen verwendet man den Hebel an der Hydraulik, die Sicherheitsriegel, rasten automatisch ein. Eine kostengünstige Lösung für den Transport von Rollcontainern.

2017 Rollcontainer Hochwasser

Der Rollcontainer Hochwasser dient dazu, als kleine kompakte aber eigenständige Einheit beim Hochwassereinsatz alle Szenarien abdecken zu können.

Auf den Bildern fehlt noch ein wichtiger Ausrüstungsgegenstand, der Stromerzeuger. Geplant ist der Container so, dass der Stromerzeuger auf dem Rollcontainer verbleiben kann. Verschieden groß Frisch und Schmutzwasserpumpen sowie passende Schläuche sind mit dabei.

Die Rollcontainer sind so geplant, dass Sie mit den Fahrzeugen der Nachbarwehren Zürs und Warth in den Abmessungen kompatibel sind. Auch die Transportmöglichkeit im Winter wurde vorgesehen einerseits im Tunneln andererseits oberirdisch mit der Pistenmaschine.

2017 Rollcontainer Saugstelle

Der Rollcontainer Saugstelle ist in zweifacher Ausführung vorhanden und dient dazu, als kleine kompakte aber eigenständige Einheit bei der Saugstelle oder eine Relaisschaltung eingesetzt zu werden. Die Möglichkeit der externen Stromeinspeisung ermöglicht es alle relevanten Ausrüstungsteile zu laden. Die Rollcontainer sind so geplant, dass Sie mit den Fahrzeugen der Nachbarwehren Zürs und Warth in den Abmessungen kompatibel sind. Auch die Transportmöglichkeit im Winter wurde vorgesehen einerseits im Tunneln andererseits oberirdisch mit der Pistenmaschine.

 

04.01.2017 Unklare Rauchentwicklung Pension Iris

Am 04.01.2017 um 12:45 wurde die Feuerwehr Lech alarmiert, dass es bei der Pension Iris eine unklare Rauchentwicklung gibt. Beim Eintreffen der Feuerwehr war der brennende Christbaum bereits mit 3 Feuerlöschern erfolgreich gelöscht.

Die Feuerwehr Lech kontrollierte und belüftete das Erdgeschoss und beendete den Einsatz.

21 Männer der Feuerwehr Lech waren ca. 12 Mannstunden im Einsatz.

25.12.2016 – Das Christkind bringt uns eine…… Ölspur

Am 25.12.2016 um 12:20 wurde die Feuerwehr Lech per F1 alarmiert, dass sich im Bereich Rote Wand in Zug, auf der Gemeindestraße, einen Ölspur befindet. Vor Ort zeigte sich, dass nach einem nächtlichen Unfall mehr Öl ausgetreten war als vermutet und durch den tauenden Schneematsch verteilte sich nun das Öl. Dies wurde von der Feuerwehr Lech gebunden.

7 Mann der OF Lech waren insgesamt 8 Mannstunden im Einsatz.