Alle Beiträge von florian.jochum

05.06.2015 – Brandmeldeanlage hat ausgelöst

In der Tiefgarage Spitzenegg wurde ein Melder durch Staubentwicklung ausgelöst. Durch Erkunden konnte festgestellt werden, dass es sich um den Melder 108/2 handelte, welcher hinten links seinen Dienst versah und sich ob der Staubentwicklung wohl dachte: „Oh mann, ich seh hier nix mehr, das kommt mir verdächtig vor! Da pfeif ich doch mal!“

Zum Glück konnte bald Entwarnung gegeben werden, und die 11 Mann auf Abruf konnten wieder nach Hause gehen.

14.05.2015 – Kleinräumige Verklausung

Heute um 06.15 Uhr wurde die OF Lech zu einem kleineren Ereignis in Stubenbach gerufen. Zwischen Vogewosi und Haus Schöneberg war ein Gerinne mit diversem Geschiebe von den heftigen Gewittern in der Nacht verlegt worden. Bewaffnet mit Schaufel pflügten Kommandant und Vizekommandant eine Schneise in das Bächle und beauftragten den Bauhof mit der Entfernung des restlichen Materials. Mit wachsamem Auge wurden auf der Heimfahrt noch drei weitere verstopfte Schächte entdeckt, geöffnet und gereinigt.

13.05.2015 – Nachtrag Winterprobe beim Muxelhof

Ein kleiner Nachtrag noch: Am 10. April wurde die letzte Winterprobe abgehalten. Annahme war ein Brand im Dachstuhl des Muxelhofs in Oberlech. Ausgerückt wurde mit 22 Mann und ein Innenangriff mittels Atemschutztrupp gestartet. Mit der Drehleiter (Lösung: deluxe) sowie Steckleiter (Lösung: sportlich) wurde einstweilen die Personenbergung eingeleitet. Abschließend wurde das ganze Gebäude mit dem Hochleistungslüfter entlüftet, sehr zur Gaudi der anwesenden Tierfraktion bestehend aus Rind, Kuh, Ziege und Lamm, die sich so gratis eine neue Dauerwelle abholen konnten.

Danke an Mitch R. für die Organisation und Hausherr Stefan Muxel für die Gastfreundschaft! 20150410_202218 20150410_202152

07.05.2015 – Gruppenprobe

Am vergangenen Donnerstag wurde auf dem Schlosskopfparkplatz wieder geprobt. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall auf dem Schlosskopfparkplatz, involviert waren ein LKW, der Lawinenschnee in die Skihalle nach Dubai liefern sollte und ein PKW-Rowdy, der über den Schlosskopfparkplatz über die Brücke eine Abkürzung zum Fussballplatz nehmen wollte.

Die Folge war ein verletzter LKW-Fahrer und ein auf der Seite liegender PKW mit eingeklemmtem Fahrer. Dank der Anwesenheit von 26 Kameraden der OF Lech (!) konnten die Opfer rasch geborgen und die Übung beendet werden. Danke an Thomas für die Organisation!

DSC_0975

04.04.2015 – Leichter Verkehrsunfall und Nachtrag

Die Ortsfeuerwehr Lech wurde zu einem kleineren Ereignis beim Postamt gerufen. Ein Privat-PKW mit Unfallschaden verlor beim Parkplatz des Postamts Öl, welches gebunden werden musste. Die Straße wurde gereinigt und der Wagen mittels Abschleppdienst entfernt. 14 Mann der OF Lech waren gesamt 7h im Einsatz.

Nachtrag: Am 07.02. und am 18.02. waren zwei kleinere Einsätze zu verzeichnen – einmal ein ausgelöster Druckknopfmelder, der mutwillig betätigt wurde und einmal ein Wärmestau im Hotel Krone der zum Auslösen eines Brandmelders führt.

06.03.2015 – Probe Balmalp

refreshOAuth2Token got the following response:
{ "error": "invalid_request", "error_description": "Missing required parameter: refresh_token" }using refreshToken

Letzten Freitag wurde wieder geprobt. Übungsannahme war ein Brand in der Skihütte „Balmalp“ mitten im Skigebiet von Lech.

Vor allem die Logistik erweist sich in so einem Fall als schwierig. Mit 20 Mann rückten wir vom Gerätehaus in Richtung Oberlech Umschlaghalle aus, danach mussten wir auf die Pistengeräte umsteigen. So fuhren unser KLF, KLF-W sowie eine Pistenraupe der Skilifte mit der Mannschaft sowie den benötigten Geräten für einen Brandangriff sowie einen technischen Einsatz (eingeklemmte Person) in Richtung Balmalp.

Am Einsatzort angekommen nahmen zwei Atemschutztrupp die Suche und Rettung der vermissten Personen in Angriff, während ein Angriff sowie der technische Einsatz vorbereitet wurden.

Nach ca. 1,5h Einsatzannahme wurde dann die Probe für beendet erklärt und Hüttenwirt Rudi Walch samt Crew ließen noch eine Hüttenpizza und Getränke springen. Dschibuti, Dschibuti, vielen Dank dafür!

15.02.2014 Einsatzstatistik Vorarlberg

Der LFV-Vorarlberg hat vor kurzem die Einsatzbilanz für 2014 veröffentlicht. Die Feuerwehren Vorarlbergs haben im abgelaufenen Jahr 3225 Einsätze geleistet, das sind 9 Einsätze pro Tag und geschätzte 1,9 Mio Euro „Einsatzdienstleistung“.  Knapp zwei Drittel davon sind technische Einsätze, danach folgen die tatsächlichen Brandeinsätze. Knapp dahinter sind die Täuschungsalarme, d.h. Fehlauslösungen von Brandmeldeanlagen und ähnlichem.

In Bälde kommt dann auch der Jahresbericht 2014 der OF Lech! Stay tuned…

Mehr dazu im Bericht auf der LFV-Website

13.12.2014 – Wasser im Keller

refreshOAuth2Token got the following response:
{ "error": "invalid_request", "error_description": "Missing required parameter: refresh_token" }using refreshToken

Die Alarmierung erfolgte per RFL F1. Der Keller der Lech-Zürs Tourismus war durch einen Wasserrohrbruch ca. 20cm hoch überflutet. Die OF Lech koordinierte das Abpumpen, half die Prospekte (teilweise) zu retten und informierte die Mitarbeiter vor Ort.

21 Mann der OF Lech waren gesamt ca. 100h im Einsatz.

11.12.2014 – Feuerlöschübung für Betriebe

Am Donnerstag führte die OF Lech zusammen mit dem Ing. Büro Huber die Feuerlöschübung für die Betriebe durch. Die Veranstaltung war für alle Beteiligten ein voller Erfolg und wir konnten insgesamt über 100 Teilnehmer begrüssen.

Wir danken den Betrieben für die rege Beteiligung – es ist gut zu wissen dass auch ihr aktiv zur Brandverhütung beitragt. Danke!

DSC01982