Alle Beiträge von florian.jochum

18.09.2018 – Einladung Fahrzeugweihe

Juche, ich bin da!

…sagte unser neues RLF bereits im April. Was noch fehlt ist ein ordentliches Fest und natürlich Gottes Segen. Daher laden wir euch alle herzlich zur Fahrzeugweihe unseres neuen Rüst-Lösch-Fahrzeugs ein!

WANN: 6. Oktober 2018 | WO: Sportpark Lech

Programm:
15.00 Uhr Festumzug durchs Dorf (nur bei Schönwetter!)
15.30 Uhr Offizielle Indienststellung des neuen Fahrzeugs mit Festreden und Fahrzeugsegnung
16.30 Uhr Nachmittagsprogramm mit der kleinen Partie der TKL, Kaffee & Kuchen sowie Kinderprogramm
ab 19.00 Uhr Party mit dem Riga Soul Club, Weinlaube, Bar und eppes zum Ässa.

Einladung im PDF-Format: Download

06.09.2018 – Gruppenprobe Verkehrsunfall

Am 6. September stand wieder eine Gruppenprobe zum Thema Verkehrsunfall auf dem Programm. Übungsannahme war ein verunglücktes Auto mit zwei eingeklemmten Personen, eine davon im Auto, die Zweite wurde war zwischen dem Autodach und einem Baumstamm eingeklemmt. Mittels hydraulischem Rettungsgerät wurden die verunfallten Personen, unsere allseits beliebten Holzteifl, gerettet und abtransportiert. Insgesamt 21 Personen nahmen an der Übung teil – danke fürs Organisieren, Thomas!

01.09.2018 – Verkehrsunfall Oberlech

Am 1. September wurde die OF Lech um 1.04 Uhr zu einem Verkehrsunfall gerufen. Ein aufmerksamer Lenker meldete ein im Wald liegendes, verunfalltes Fahrzeug. Nach Eintreffen der Feuerwehr wurde kein Lenker angetroffen und nach dem Ausleuchten der Unfallstelle der Wald mittels Wärmebildkamera nach diesem abgesucht. Die Person konnte nach einiger Zeit unverletzt zu Hause angetroffen werden. Die Bergung des Fahrzeugs wurde für den kommenden Tag veranlasst.

20 Mann der OF Lech waren insgesamt 30h im Einsatz

.

29.08.2018 – Zugsübung in Warth

Am 29. August durften wir wieder einmal gemeinsam mit unseren Kollegen in Warth proben. Die Zugsübung wurde im Haus Guggis abgehalten, Übungsannahme war ein total verrauchtes Haus, in dem 9 vermisste Personen vermutet wurden.

Mit einem Atemschutzrupp aus Lech und einem Atemschutztrupp aus Warth rückten wir in das Gebäude vor und retteten die vermissten Personen. Ein schöner und lehrreicher Einsatz, bei dem wir wieder unser neues RLF ausprobieren konnten.

30 Mann der OF Lech bedanken sich für die tolle Organisation!

19.07.2018 – Küchenbrand Haus Filomena

Um 06.05 Uhr wurde die Feuerwehr Lech zum Haus Filomena gerufen, da im Haus starke Rauchentwicklung gemeldet wurde.

Vor Ort angekommen entpuppte sich die Rauchentwicklung zum Glück nur als kleiner Küchenbrand, der vom Bewohner der Wohnung bereits mit einem Feuerlöscher gelöscht wurde. Die Personen wurden dennoch aus der Wohnung und dem Haus evakuiert, und ein Atemschutztrupp hielt Nachschau. Zu Guter Letzt wurde das Stiegenhaus und die Wohnung entlüftet. Ca. eine Stunde später konnte bereits die Heimreise angetreten werden.

21 Mann der OF Lech waren mit 4 Fahrzeugen insgesamt 30h im Einsatz.

01.05.2018 – Das neue RLF ist da!

Nach langer Planung und ebenso langer Wartezeit ist es nun endlich soweit: Unser neues RLF 2000 / 200 hat den Weg nach Lech gefunden! Ende April wurde das Fahrzeug aus Oberösterreich nach Lech überstellt und steht nun in voller Pracht in unserem Gerätehaus.

Den Aufbau hat die Firma Rosenbauer übernommen. Basis bildet ein Volvo FMX, der über Allrad und ausreichend Motorisierung verfügt um uns überall hinaufzubringen.

Das Fahrzeug ist mit einem 2000l Wassertank sowie einem 200l Schaumtank ausgerüstet. Zusätzlich hat es alle benötigten Bergegeräte für technische Einsätze dabei, daher auch die Bezeichnung RLF – Rüst-Lösch-Fahrzeug.

Die offizielle Einweihung des neuen Fahrzeugs folgt voraussichtlich im Herbst. In der Zwischenzeit proben unsere Kameraden fleißigst mit dem neuen, tollen Gefährt!

07.03.2018 – Verkehrsunfall Heizwerk Postbus

Die Alarmierung erfolgte am 7. März um 10.10 Uhr per RFL F6.

Ein Postbus war talwärts in Richtung Lech unterwegs, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen das geöffnete Tor des Heizwerks Lech. Dies geschah nur ein wenige Meter oberhalb der Stelle, wo vorgestern der PKW verunglückte.

Beim Aufprall wurde der Lenker des ansonsten leeren Busses mit den Beinen eingeklemmt. Die OF Lech sicherte den Bus gegen Abrutschen und machte sich dann mit hydraulischem Gerät an die Befreiung des Fahrers.

Nach der Übergabe des Verletzten an die Rettung wurde der Unfallort wie schon vor zwei Tagen professionell „gefürbt“ und der Einsatz beendet.

Die Ortsfeuerwehr Lech war mit 21 Mann, 4 Fahrzeugen insgesamt 35 Stunden im Einsatz. Die Feuerwehr Klösterle wurde zur Unterstüzung auch angefordert und war mit 5 Mann im Einsatz. Vielen Dank auch an die Mannschaft vom Heizwerk und Bauhof Lech für die Mithilfe.

06.03.2018 – Verkehrsunfall Heizwerk PKW

Am 05. März um 01.56 Uhr wurde die OF Lech per RFL F2 zu einem Verkehrsunfall gerufen.

Vor Ort eingetroffen zeigte sich, dass der Unfall ein sehr spektakulärer war. In der Kurve des Heizwerks Richtung Lech war der Fahrer auf die Gegenfahrbahn gekommen, nahm die beginnende Leitplanke als Aufstiegshilfe, kollidierte in einiger Höhe mit dem Heizwerk und kam auf dem Dach zu liegen.

Der Fahrer war glücklicherweise ohne gröbere Blessuren davongekommen und konnte sich selbständig aus dem Auto befreien. Die OF Lech übernahm die Verkehrsregelung, leuchtete die Unfallstelle aus und unterstützte den Abschleppdienst.

Schlussendlich wurde noch ordentlich gefürbt und aufgeräumt. Nach ca. 20 Stunden Arbeit war für die 15 Mann der OF Lech der Einsatz erledigt.